Aktuelles‎ > ‎

Frühjahrskonzert 2015

veröffentlicht um 27.04.2015, 13:09 von Jürgen Zill   [ aktualisiert: 27.04.2015, 13:17 ]

Viele große Linden säumten den Garten in dem 1891 ein Brauerei-Ausschank zum Verkauf des eigenen Bieres eröffnet wurde. Genau 124 Jahre später veranstalten die Bergfinken bereits zum 5.Mal in diesem Haus ihr Frühjahrskonzert mit dem Titel:

„Wir wollen zu Land ausfahren“.

Es wird eine schöne und lustige Ausfahrt. Das Bild dazu auf der Eintrittskarte stammt vom Chorleiter und unser langjähriger Sänger Wolfgang Winkler brachte den „Bergfried“ aufs Programmheft.


Der Saal ist mit ca. 600 Zuhören proppevoll und -  vorweggenommen -  alle sind am Ende hellauf begeistert.

Nach Worten von Ludwig Uhland und der Musik von Konradin Kreuzer huldigen wir am Anfang mit der „Märznacht“ dem beginnenden Frühling.

Unsere bewährte Moderatorin LYDIA ist selbst – wörtlich - „so knallvergnügt“, dass nun endlich die linden Lüfte erwacht sind. Sie wird bei Ihren folgenden Ansagetexten alle Zuhörer noch sehr oft zum Lachen und Nachdenken bringen.

Bei der Titelmelodie steigen erstmals unsere instrumentalen Gäste mit ins Geschehen ein.

PODKA begleitet uns und wir entführen unser Publikum im Folgenden nach Osteuropa.

Musikalische Leckerbissen vom Balkan, aus Slowenien, Kroatien, Polen und Russland, aber auch später aus Tirol, der Steiermark, dem Trentino und der Lombardei begeistern unser Publikum.  Zu Beginn der „Legende von den 12 Räubern“, die von „Pitirim“ in Ssolowki erzählt wurde,

wollte ein findiger Sangesbruder in Abstimmung mit Chorleiter und Solist seine Zündblättelpistole in Aktion bringen. Fehlzündung – de Blättel waren feucht.

Lydia fand gleich eine Parallele zu derzeitigen Waffenproblemen. Unser Solist „Goggel“ wurde vom Publikum mit überschäumendem Beifall bedacht.

Nach der Pause (Danke fürs Bier für alle Mitwirkenden) wurde noch viel über Frühlingsgefühle gesungen und Lydia konnte dazu aus einem Buch von Dr.C.E.Bock von 1883 über die „Pflege im Jünglings- und Jungfrauenalter“ zitieren.

Eine Neuigkeit zum Schluß: Die Bergfinken verbeugten sich vor ihrem Publikum!!!

PODKA erhielt Hochrufe von Allen und freute sich über ein kleines Fässel Bier.

Dank an Chorleiter und alle Mitorganisatoren!

Es war schön!

 

Schumm (Heinz Grabitzki) 26.04.2015




Comments