Aktuelles‎ > ‎

Himmelfahrt

veröffentlicht um 30.05.2014, 15:41 von Jürgen Zill   [ aktualisiert: 30.05.2014, 15:42 ]


Schon 8.30 Uhr war der Treff angesagt. Für einen Feiertag außergewöhnlich früh, zumal das Wetter nicht eben rosig aussah. Nieselregen begleitete 17 unentwegte Sänger vom Bahnhof Königstein bis auf den „Quirl“. Die Aussicht war mäßig, so dass wir unter einem der Überhänge ein trockenes Plätzchen suchten und auch fanden. Gerd kannte den Ort und schon loderte ein kleines Feuerchen und auf dem Grill „sonnten“ sich Würste und Steaks.

Der Regen hatte sich mittlerweile verflüchtigt und wir brachen auf, um im Gasthaus zum Pfaffenstein eine Bierverkostung vorzunehmen. Fortan mussten die Gäste des gut besuchten Hauses eine mehrstündige Chorprobe „ertragen“. Der Wirt war anscheinend von unserem Gesang oder von unserem Konsum derart angetan, dass er spontan zwei Runden spendierte.  

Die Zeit verging wie im Fluge und der Wirt verabschiedete uns persönlich am Ausgang. Die Herzlichkeit der Verabschiedung ließ vermuten, dass ihm die „Vorstellung“ gefallen hat. Oder wollte er vielleicht nur nachsehen, ob wir wirklich alle gehen?  

Der Heimweg war, wie in jedem Jahr, geprägt durch die Verspätungen der öffentlichen Verkehrsmittel. Letztendlich hat sich aber jeder heil nach Hause gehangelt.

Vielen Dank den beiden Organisatoren!

JZ





Comments