Aktuelles‎ > ‎

Sächsische Bergsteiger sangen

veröffentlicht um 08.08.2017, 16:43 von Jürgen Zill   [ aktualisiert: 08.08.2017, 16:45 ]

Für uns Bergfinken war es ein erhebendes Gefühl, gemeinsam mit über 200 Sängern der sächsischen Bergsteigerchöre zum hochkarätigen Festival Sandstein und Musik unsere Stimmen im Wehlgrund erklingen zu lassen. Einen besseren Veranstaltungsort, als die bis auf den letzten Platz gefüllte Felsenbühne Rathen, kann man sich nicht denken; das Wetter, das Ambiente und das Motto konnte nicht besser gewählt sein. Alle Chöre waren stimmlich gut besetzt und gaben ihr Bestes. Uli Voigt moderierte auf eine sehr herzliche Weise, ging humorvoll auf kleine Unterschiede zwischen den Chören ein und hob Gemeinsames hervor und schob sogar ein kleines Solostück ein.

Die felsige Umgebung der Bühne wurde gut in die Darbietung einbezogen. So erklang der Schall der Alphörner aus luftiger Höhe, Jodler wurden auf nahestehende Felsen postiert. Höhepunkt für die Zuschauer war die Zugabe La Montanara, ein allseits beliebter Titel bei allen Chören.

Es war ein tolles Konzert für Sänger und Zuhörer.

Wegen der riesigen Schlange an der Fähre nach Konzertende kehrten zahlreiche Sänger beim Hermann ein, wo die Kehlen wieder befeuchtet wurden und noch manches Lied bis in den Abend erklang.
















Comments