Aktuelles‎ > ‎

Sängerfahrt 2014

veröffentlicht um 13.11.2014, 15:32 von Jürgen Zill   [ aktualisiert: 01.01.2015, 14:08 ]


Ein Beitrag aus der Sicht eines "neuen Sängers":

Zur diesjährigen Sängerfahrt ging es, nach dem obligatorischen Treffen am Hauptbahnhof und der Übergabe des Starterpaketes an die Neuaufnahmen, mit der S-Bahn nach Königstein und weiter mit dem Bus nach Rosenthal. Hier angekommen gab es erst einmal leckere Fettbemmen und Gurken. Danach erklangen ein paar zünftige Wander- und Berglieder. Einige Wanderer, die zufällig vorbeikamen, waren so begeistert, dass die Sänger tosenden Beifall erhielten.

Nach einem kurzen Fußmarsch zur Dürren Biela kam es zum sportlichen Höhepunkt des Tages, dem FIS-Weltcuprennen. Hier konnten die Neuaufnahmen ihre sportlichen Leistungen unter dem wachsamen Augen der Kampfrichter und den Anfeuerungen aller Sänger unter Beweis stellen.

Nach diesem Wettkampf ging die Wanderung weiter ins Bielatal, vorbei an Kletterfelsen, einer kurzen Einkehr an der Ottomühle nach Rosenthal. Hier bezogen wir unser Quartier im Erbgericht.

In der diesjährigen Abendveranstaltung unter dem Motto „Bayrischer Abend“ gab es neben einem leckeren Buffet musikalische Unterhaltung mit den „Bayrischen Buan“ bei denen alle Sänger aus voller Kehle mitsangen. Einige Sänger konnten bei einem Jodelwettbewerb ihr musikalisches Können darbieten.

Der Sonntag begann nach dem Frühstück und herrlichem Wetter und strahlenden Sonnenschein mit der Neuaufnahme der Sänger. Sie bestanden alle Herausforderung der Aufnahmeprüfung und wurden herzlich bei den Bergfinken aufgenommen. Nun wurde sich mit einigen Liedern von den Wirtsleuten verschiedet. Mit einer Wanderung ging es zur Ottomühle, wo wir uns bei einer Gulaschsuppe stärkten. Hier konnten die Sänger bei einer Auktion nützliche Dinge aus der Berg- und Kletterwelt ersteigern. Zum Abschluss erklangen noch einige Lieder, wobei bei dem Regenlied alle Sänger ihre neu erstandenen Regenschirme präsentieren konnten.

Die Sängerfahrt ging wieder nach Bus- und Bahnfahrt am Dresdner Hauptbahnhof zu Ende und wie immer gilt ein herzliches Dankeschön dem Sängerfahrtkomitee für das schöne Wochenende.

Karsten Fischer




Comments