Aktuelles‎ > ‎

Singen auf der Naturbühne Leupoldishain

veröffentlicht um 26.05.2014, 14:30 von Jürgen Zill

Unter dem Sangesmotto „In die blühende Welt“ fuhren wir in der Mittagszeit in die Nikolsdorfer Wände. Als wir in Kritzschwitz die Appelscheune hinter uns ließen und einen schönen freien Blick zum Königstein hatten, sahen wir allerdings auch eine dunkle Wolke heranschweben. Was soll‘s.... wir sind ganz unten und „die“ ganz weit oben und wird sicher die Naturbühne verschonen.

Als der Chor dann 15.30 Uhr auf der Bühne stand und das Konzert begann, schauten wir in viele Gesichter. Denn der Zuhörerblock hatte sich sehr gut gefüllt. Zuerst begann die Hohnsteiner Jagdhornbläsergruppe mit der musikalischen Einleitung. Nach unserer Mitteilung “Vertrauert ist die Winterzeit“ übernahm unser heutiger Sprecher Leo das Mikrofon und begann die Zuhörer in die Jagdgründe mit zunehmen. Für dieses Konzert hatte er sich vorgenommen, die zuhörende Menschheit vom Sinn und Notwendigkeit der Jagd – im Wald und auf der Haide – zu überzeugen bzw. aufzuklären. Dafür hatte er viel recherchiert und sogar gelernt.

Aber es sollte alles ganz anders kommen!!!!

Als sich der Chor fast zur verdienten Gesangspause gesungen hatte, schob sich eine noch größere Wolke heran und fing an, uns mit ihrem Inhalt zu überschütten. Ein Lied weniger und ein schneller Schritt von uns in den Wald war die Reaktion. Nach einer kleinen Flüssigkeitsauffüllpause und einigen außerplanmäßigen Liedern im Wald ging es wieder auf die Bühne. Leider wurde das Wetter nicht besser und wir setzten langsam die Kapuzen auf. Dann kam, was kommen musste. Der Abbruch des Konzertes. Das letzte Lied war ein folgenschwerer Seitenhieb in Richtung Regenwolke. Nach dem Lied “Lachende Sonne“ flüchteten wir von der Bühne und aus dem Wald. Der Rückweg nahm in den folgenden Regenmassen irgendwie kein Ende. Klitschnass saßen wir dann im Auto und durchfuhren riesige Leupoldishainer Wasser- lachen. Von wegen „In die blühende Welt“.

Liebe Zuschauer und Zuhörer. Wenn Ihr den Rest des ausgefallenen Konzert noch hören wollt, dann kommt am 14.Juni in die Buschmühle. Da haben wir bestimmt schöneres Wetter.

C.-P.-Diener


Das Bild hat Irmfried Knorr gespendet



Comments