Aktuelles‎ > ‎

Sommersonnenwende

veröffentlicht um 27.06.2015, 21:58 von Jürgen Zill












Schade, denn es regnete in Strömen und einige Zuhörer verloren die Geduld und zogen wieder ab. Die Jungs von der Post hatten Sorge, dass die vielen Bockwürste wieder kalt werden müssen.
Zu früh, wie sich herausstellte, denn kurzt nach 18 Uhr fielen die letzten Regentropfen. Das Feuer wurde entfacht und so nach und nach trafen Sänger und Zuhörer ein.
Leider war die Anzahl der Sänger sehr überschaubar. Schieben wir es mal auf die unsichere Wetterlage, die beim Blick aus dem heimatlichen Fenster jeglichen Optimismus auf Wetterbesserung schwinden ließ.
Für die, die den Weg auf die kleine Liebe gewagt hatten, wurde es ein sehr schöner Abend und die "Postler" konnten doch noch reichlich Bier und Würste an Mann, Frau und Kind bringen.
Vielen Dank für die Vorbereitung und die sehr moderaten Preise!

J.Z.




Comments