Aktuelles‎ > ‎

Konzert an der Hochsteinbaude

veröffentlicht um 16.05.2013, 01:52 von Jürgen Zill   [ aktualisiert: 16.05.2013, 02:08 ]



Obwohl die Sängerfahrt schon 2 Jahre her ist hatten die Wirtsleute von der Hochsteinbaude in den Königshainer Bergen die Bergfinken bestimmt noch in guter Erinnerung, da Sie mit dem angebotenen Freibier für eine wichtige Voraussetzung  für das Erklingen gut „geölter“ Stimmen sorgten. Es war auch ein Großteil der Sänger durch das Anklettern doch etwas ausgetrocknet, obwohl am Vorabend bei der 70. Geburtstagfeier des uns nahestehenden Volker Heinrich auf dem Spitzberg reichlich ausgeschenkt worden war.

Trotz des weiten Anfahrtsweges und außerhalb des „Stammgebietes“ fanden sich ca. 45 Sänger zum gemeinsamen Auftritt ein. Diese Anzahl erfüllte dank des gewählten Standortes mit Schallverstärkung durch die dahinterliegende Felswand den Platz vor der Gaststätte mit dem Gesang von Frühlings-, Jagd – und Bergliedern. Der Echochor stand an einer exponierten Stelle. Von dort war auch ersichtlich, dass sich trotz Werbung und Wanderwetter der Zuschauerstrom im Grenzen hielt. Leider!

Höhepunkt der Veranstaltung war für mich die spritzige Ansage von Leo, weiter und wieder so!

 

Bernhard T.  05.05.13



Comments