Bergsteigen – Wandern – Singen

Unter diesem Motto treffen sich die Bergfinken – ca. 80 sanges- und bergbegeisterte Männer aus Dresden und Umgebung – wöchentlich zum Singen sowie zu zahlreichen Konzerten. Viele Sänger sind selbst aktive Kletterer, Bergsteiger und Wanderer und drücken mit der Musik Verbundenheit und Sehnsucht nach den Bergen aus – ein wahrhaftiger Bergsteigerchor!

Neben dem Naturerlebnis der (nicht ausschließlich sächsischen) Bergwelt steht die Pflege der damit verbundenen Berglieder als Teil unseres Kulturgutes im Mittelpunkt. Unser Repertoire umfasst ebenso Chormusik von Bruckner, Schubert, Weber u.v.a.

Lust auf mehr bekommen? Mitsingen?! Dann einfach donnerstags zur Probe kommen und bei uns „reinschnuppern“. Was es mit den Bergfinken seit 1920 auf sich hat, darüber ist in der Chronik mehr zu erfahren.

Die Bergfinken

Die Bergfinken

Unter der künstlerischen Leitung von Ulrich Schlögel (Chorleiter seit 1999) und Max Röber (zweiter Chorleiter seit 2016) geht der BERGSTEIGERCHOR BERGFINKEN DRESDEN e.V. in sein nun schon 98. Jahr und ist damit einer der ältesten noch aktiven Bergsteigerchöre Europas und der älteste Bergsteigerchor Deutschlands.

Gegründet im Jahre 1920 als „Gesangsabteilung des Sächsischen Bergsteigerbundes (SBB)“ ist das Anliegen die Kultivierung, Sammlung und Weiterentwicklung von Liedgut, welches die Liebe zu den Bergen, die Natur und die Heimat wiedergeben.

Mit seinen momentan 86 aktiven Sängern, die alle dem Bergsport oder dem Wandern verschrieben sind, wird ein Repertoire von über 300 Liedern, die meist a capella gesungen werden, gepflegt.

Anspruchsvolle Saalkonzerte mit Chormusik der klassischen Meister gehören ebenso zu den Finken, wie das gemeinsame Singen auf Bergesgipfeln und am Lagerfeuer. Vom Bergsteigerfasching bis zum Flash-Mob leben und lieben die FINKEN Ihren Gesang.

Mit ihren Partnerchören, dem Sebnitzer Männerchor und dem Männerchor Sächsische Schweiz, bilden die Bergfinken die große Gesangs- und Kulturabteilung des Sächsischen Bergsteigerbundes, welcher mit seinen über 12.000 Mitgliedern die größte Ostdeutsche Sektion des Deutschen Alpenvereins ist.

Bild: Bergfinken im Gipfelglück!
Bergfinken im Gipfelglück!

Proben

finden immer

donnerstags von 18:00 bis 20:15 Uhr im SBB Vereinszentrum, Papiermühlengasse 10, 01159 Dresden statt.

Die Ausbildung erfolgt in Teil- und Gesamtproben mit Stimmbildung.

Auftritte

Sonntag, 26. August 2018 15:00 Uhr:

Herbstsingen an der Brandbaude



Sonntag, 09. September 2018, 15 Uhr:

Konzert im Schwedenpark im Bielatal



Sonnabend, 17. November 2018, 16:45 Uhr:

Bergsichten Outdoor Filmfestival Dresden

(Rückseite des Hörsaalzentrums der TU Dresden)



Sonntag, 25. November 2018, 10:30 Uhr:

Totenehrung (Hohe Liebe)



Freitag, 7. Dezember 2018, 19:00
Samstag, 8. Dezember 2018, 14:30 und 17:30 Uhr:

Weihnachtskonzerte in der Annenkirche



Samstag, 22. Dezember 2018, 17:00 Uhr:

Wintersonnenwende auf der „Kleinen Liebe“


Aktuelles

Unsere Chorfahrt in den Böhmerwald: 02.08. bis 05.08.2018

1. Tag: Anreise 2. Tag: …folgt noch… 3. Tag: …folgt noch… 4. Tag: Heimfahrt mit Brauereibesichtigung 1. Tag: Anreise Böhmen – erste Assoziation: „Pilsner Urquell“ – also haargenau richtig für die Bergfinken! Da heist es zeitig aufstehen und in die beiden Busse von Gendritzki-Reisen steigen. Unser Orgteam um Zwiebel, welches aller zwei Jahre den Chormitgliedern …

Konzert zum Tag des Umgebindhauses an der SBB-Hütte in Saupsdorf, am 27. Mai 2018

Das unsere Sektion (der SBB) u.a. eine wunderschöne Hütte im Hinteren Räumicht bei Saupsdorf ihr eigen nennt, wissen recht viele sächsische Bergsteiger. Dass es sich dabei um ein historisches Umgebindehaus mit Kuhstall, Schwarzer Küche und Blockstube aus dem Jahre 1818 handelt, in welchem das Bleichen von Naturfaser wie Flachs Haupterwerbsquelle der Innewohner war, ist nur …

Benefitz-Konzert und Anklettern am Oberoderwitzer Spitzberg

Am Sonnabend, dem 5.5.2018 wurden die Bergfinken Dresden vom Oderwitzer Spitzbergverein und dem örtlichen Lions-Club zum Singen und Klettern auf den Oderwitzer Spitzberg eingeladen. Viele Chormitglieder nutzen die Gelegenheit, schon am Freitag Abend auf der Wiese unterhalb des Spitzbergs zu zelten. Gemeinsam mit Gastgeber Volker Heinrich wurde es ein sehr schöner Abend mit viel Gesang …